INSTAGRAM: PARIS

IMG_20130809_100335Diese Woche war ich zum ersten Mal in meinem Leben in Paris! Neben den üblichen Sightseeing-Stationen wie Notre Dame, Sacre Coeur und Eiffelturm habe ich auch zwei Orte besucht, die speziell mein bibliophiles Herz höher schlagen ließen. Die französische Metropole an der Seine ist ja nicht nur die Stadt der Liebe und Revolution, sondern auch der Dichter und Denker. Da ich Geburtshäuser oder Gräber von Schriftstellern eher langweilig finde, habe ich lieber einen Stopp eingelegt bei:

Shakespeare & Company, 37 rue de la Bûcherie

Am linken Seineufer, im Quartier Latin, steht dieser wahr gewordene Traum von einer Buchhandlung! Ein windschiefes Hexenhäuschen (eigentlich ein Kloster) mit viktorianischem Charme und vollgestopft bis an die Decke. Hier würde ich am liebsten gleich einziehen – wer sich zum Schriftsteller berufen fühlt, der darf sich hier tatsächlich für ein paar Nächte einquartieren und arbeiten. In den Sechzigern war der Laden der Zufluchtsort für die Schriftsteller der Beat-Generation, was man an dem großen Angebot an Beat-Literatur im Erdgeschoss noch heute sehen kann. Allen Ginsberg, William S. Burroughs und Henry Miller sind hier ein und aus gegangen. Gern hätte ich mir hier einen Klassiker gekauft, schon allein um den Original-Stempel der Buchhandlung: „Shakespeare & Co. Kilometer 0“ zwischen die Buchdeckel gedruckt zu bekommen. Aber es war sehr voll in den verwinkelten Gängen, was nicht wirklich zum Stöbern und Verweilen eingeladen hat. So habe ich mir nur tourimäßig eine Postkarte und den Shakespeare & Company-Jutebeutel als Erinnerungsstücke mitgenommen.

IMG_20130809_175921 IMG_20130809_175956

IMG_20130809_180051 IMG_20130809_180120

Used Book Café, 111 boulevard Beaumarchais

Wer auch beim Kaffee trinken nicht auf’s Lesen verzichten möchte, sollte unbedingt dem Used Book Café einen Besuch abstatten. Es befindet sich im vorderen Teil des Konzept Stores Merci im angesagten Szeneviertel Marais. Die meterhohe Bibliothek umfasst über 10.000 Schmöker. Wie der Name schon sagt, kann man sich während des Aufenthalts im Café eines der gebrauchten Bücher aus dem Regal ziehen und darin lesen. Es ist aber zugegebenermaßen mehr was für Interior-Fans, die das Ambiente mögen  – wirklich gelesen hat dort niemand, als ich da war. Ein sehr kleiner Cafe Créme kostet auf Paris-Niveau 4 Euro, aber dafür gibt es eine Karaffe Wasser mit Minze kostenlos dazu.

IMG_20130809_181818 IMG_20130809_181619

IMG_20130809_181524 IMG_20130809_181417

Abschließend noch ein paar weitere Eindrücke von meiner Tour de Paris. Das Wetter war so lala, wie man sieht. Zumindest ergab sich durch das Regenwetter zwischendurch die perfekte Gelegenheit, die Roy Lichtenstein Retrospective im Centre Pompidou anzuschauen. Welchen Roman ich während meines Aufenthalts gelesen habe, erzähle ich in meinem nächsten Post – nur so viel: Das Buch war letztes Jahr DIE Literatursaison in Frankreich…vielleicht errät es ja jemand. Alors, à bientôt!

IMG_20130809_101206

IMG_20130809_161204

IMG_20130809_161332

IMG_20130809_124753

IMG_20130809_102010

IMG_20130809_160839

IMG_20130809_162750

IMG_20130809_161744

IMG_20130809_112003

IMG_20130809_113514

IMG_20130809_160734

IMG_20130809_160937

Advertisements

14 Kommentare zu “INSTAGRAM: PARIS

    • Hallo Petra, ich habe die Autobiographie „Shakespeare and Company“ von Sylvia Beach, die ja den Originalladen gegründet hat, leider erst nach meiner Reise entdeckt…DAS wäre natürlich auch das perfekte Buch gewesen, um es direkt vor Ort zu kaufen. Beim nächsten Mal 😉 Lg, Karo

      • Genau, Paris ist ja mehr als eine Reise wert : ) Woody Allens Midnight in Paris und das neu herausgegebene Paris – ein Fest fürs Leben sind übrigens gut für die Zeit dazwischen ; )

  1. Was für tolle Fotografien bei deinem Paris-Trip entstanden sind! Großes Lob von einer Ästhetin 😉 und danke, dass du deine Eindrücke mit uns teilst.

    • Salut, Laura! Danke dir. Ich fotografiere ja sooo gern…vielleicht lege ich mir mal ne richtig gute Kamera zu. Das wäre mir eine Investition wert. Wobei ich es schrecklich finde, mit so einem teuren Klotz am Arm durch die Stadt zu laufen…ich schwanke also noch 😉 Lg, Karo

  2. Wooooow, was du uns für schöne Fotos mitgebracht hast, megatoll! 😀 Dein Ausflug nach Paris scheint sehr schön gewesen zu sein und ich beneide dich um den Besuch der beiden Buchläden!

    • Liebe Mara, es war wirklich ein schöner Ausflug! Trotz Feueralarm im Centre Pompidou, trotz Blasen an den Füßen und trotz der Tatsache, dass uns eine Taube auf den Stadtplan gesch+++ hat. So hat man wenigstens was zu erzählen 😉

  3. Das sind richtig tolle Fotos. Danke, dass Du sie hier mit uns Lesern teilst 🙂
    Jetzt möchte ich am liebsten auch nach Paris reisen… irgendwann vielleicht, wenn mein Geldbeutel und mein Französichwortschatz etwas größer sind.
    LG, Katarina 🙂

    • Merci, Katharina! Ich find es so schön, dass meine Parisbilder dir Lust auf die Stadt gemacht haben. Wenn es sich lohnt, für etwas zu sparen (außer Bücher), dann sind es Reisen 😉

  4. Ich werde in 2 Wochen mit meinem Mann in Paris weilen und freue mich riesig darauf – es wird auch mein erstes Mal sein. Das ist unser Honeymoontrip und ich bin so aufgeregt und freue mich. Die Mischung aus alt und neu mag ich sehr, die Streetart, die Bücherläden, die Cafés, Boulangeries, Brücken etc. La vie en rose … schön. Danach fahren wir weiter nach Tours ins Loire-Tal und bleiben dort eine Woche.
    Schön, dass du meine Vorfreude mit deinen Fotos noch steigsterst … Gute Nacht – Katja

    • Ihr Glücklichen! Ihr werdet sicher eine wunderbare Zeit haben – ich hoffe, du schaust mal bei Shakespeare & Company vorbei. Und wenn du Macarons magst, musst du unbedingt La Durée besuchen! Es gibt wirklich soooo viel zu entdecken. Festes Schuhwerk ist auf jeden Fall ratsam 😉

      • Den Shakespeare-Laden werd ich auf jeden Fall suchen. Wir wohnen im Montmartre, schön günstig gelegen. Ich freu mich auch auf Pére Lachaise (wo kommt jetzt der Akzent hin !?). Danke für die Tipps. Dann lass ich die Highheels zu Hause … *Scherz* So was besitze ich gar nicht.
        Ich freu mich so…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s