Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk von Andreas Stichmann

Optimismus ist es, was diese Welt gut gebrauchen könnte. Um dieser Tage allerdings als lebendes Herzchen-Smiley rumzulaufen, muss man schon ein wenig verrückt sein oder naiv, am besten beides. Wie gut, dass Andreas Stichmanns zweiter Roman Die Entführung des Optimisten Sydney … Weiterlesen

Zwei Buchtipps gegen Fernweh

Zerfetzte Silvesterböller quellen im Rinnstein, verwaiste Weihnachtsbäume stehen am Straßenrand … die Festlichkeiten der letzten Wochen sind endgültig vorbei und sie beginnt wieder: die allertrostloseste Zeit des Jahres! Zwischen Januar und März, wenn es draußen einfach nur noch kalt, nass … Weiterlesen

„Binde zwei Vögel zusammen“ von Isabelle Lehn

Wirklich, der Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb ist nicht nur zu nichts nutze. Dann und wann mache ich dort eine literarische Entdeckung, die sich aufzusammeln lohnt. In diesem Jahr war es Isabelle Lehn mit einem Auszug aus ihrem ersten Roman Binde zwei Vögel zusammen, … Weiterlesen

„Der goldene Handschuh“ von Heinz Strunk

Vor langer, langer Zeit sah ich nachts einmal eine Fernsehdoku über den Frauenmörder Fritz Honka. Das war jetzt nicht unbedingt die beste Einschlafhilfe. Zwei Dinge sind mir nach all den Jahren immer noch hängengeblieben. Dass er nur ganz zufällig überführt … Weiterlesen

„Des Tauchers leere Kleider“ von Vendela Vida

Eine Amerikanerin reist nach Marokko, um sich selbst zu vergessen. Dann verliert sie in Casablanca ihren Rucksack, Pass, Kreditkarten. Plötzlich ist sie tatsächlich ohne Identität. Ein Überlebensinstinkt wird wach und die Frau wird nicht nur eine, sondern gleich mehrere andere. … Weiterlesen

„Mädchen für alles“ von Charlotte Roche

Wäre Charlotte Roche ein Mann, würde sich wahrscheinlich niemand fragen, wie oft sie duscht oder ob sie riecht. Genau das scheint jedoch viele Leute zu beschäftigen, erzählt die Autorin jedenfalls immer mal wieder in Interviews, wenn sie auf den krassen … Weiterlesen