„Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort“ von Ned Beauman

In seinem Debüt „Flieg, Hitler, flieg“ (2010) ging es um okkulte Geheimwissenschaften der Nazis, Preisboxen und Mutantenkäfer. Mit seinem gerade erschienen Nachfolgeroman beweist Ned Beauman, dass er noch mehr schräge Überraschungen bereit hält. Auf Deutsch trägt das Buch den schnappatmungsverursachenden … Weiterlesen